Rückenschmerzen- Was hilft?

Volkskrankheit: Rückenschmerz

Rückenschmerzen zählen in Deutschland schon seit längerem zu den größten Volkskrankheiten. In jeder Statistik nehmen Rückenleiden als Ursache für vorzeitige Berentung wegen Arbeitsunfähigkeit und medizinischen Rehabilitationsmaßnahmen den ersten Rang ein. Die Zahl der Menschen die unter Rückenproblemen bzw. Haltungsschäden leiden, steigt kontinuierlich an. Auch Kinder und Jugendliche sind von diesem Problem betroffen. So leiden 44 Prozent der Viertklässler bereits an gelegentlichen Rückenschmerzen und die Zahlen steigen dramatisch an.

Nahezu jeder kennt aus eigener Erfahrung Kreuzschmerzen. Allerdings wissen die wenigsten, dass fast 90 Prozent aller Rückenprobleme innerhalb von drei bis sechs Wochen vergehen – egal ob mit oder ohne Behandlung. Doch was tun bei Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen lassen sich gut behandeln

Jedoch kann man durch ein paar leichte Übungen häufig schnell Linderung schaffen, und wenn man möchte, auch präventiv vorbeugen. Durch diese Seite erfahren Sie mehr über Ursachen von Rückenschmerzen und konkrete Handlungsempfehlungen.

Ein steifer Hals, harte Verspannungen im Nackenbereich, der Rücken schmerzt bei jeder Bewegung. Fast jeder kennt diese Probleme, dennoch stehen die Ärzte oft vor einem Rätsel. Laut einem Bericht des Ärztlichen Zentrums für Qualität der Medizin können in ungefähr 90 Prozent der Fälle keine eindeutigen Gründe für die Beschwerden gefunden werden.

Es gibt beispielsweise Patienten, die zwar chronische Rückenleiden haben, bei denen jedoch kein Skelettschaden mit den bisher zur Verfügung stehenden bildgebenden Verfahren nachzuweisen ist. Und andersherum gibt es Menschen, die zwar einen nachweisbaren Bandscheibenvorfall erlitten haben, die jedoch schmerzfrei sind.

Das heißt jedoch nicht, dass es keine bekannten auslösenden Faktoren gibt. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie die Ursachen erkennen können, welche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen und wie Sie sich gezielt selbst helfen können, um Schmerzen zu lindern bzw. präventiv vorzugehen.

Bildgebende Diagnostik:

Verschwinden die Schmerzen nach einer Woche nicht, kann der behandelnde Arzt bei begründeten Verdacht zur näheren Aufklärung moderne Verfahren einsetzen. Dazu zählen in erster Linie:

  • Röntgen
  • Computertomografie (CT)
  • Kernspintomographie (auch: Magnetresonanztomographie, MRT)
  • Knochenszintigraphie

Allgemeine Ursachen für Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können durch vielerlei Faktoren hervorgerufen werden:

  • falsche bzw. anhaltende Bewegungsgewohnheiten (z.B. aufgrund des Berufes)
  • schwerwiegende Krankheiten:
            • Wirbelsäulenerkrankungen
            • Osteoporose
            • Tumoren
            • Erkrankungen anderer Organe
  • psychosoziale Faktoren (z.B. Stress)
  • Bewegungsmangel
  • Übergewicht

Moderne Therapiemöglichkeiten bei schmerzenden Rücken

Bei der Behandlung von Rückenschmerzen kann eine Kombination aus medikamentösen und nicht-medikamentösen Maßnahmen empfohlen werden. Beispielsweise können gerade bei Rückenschmerzen, die durch Verspannungen hervorgerufen werden, mit schmerzlindernden, entzündungshemmenden Präparaten in Verbindung mit einzelnen physiotherapeutischen Anwendungen schnell Linderung, wenn nicht sogar Schmerzfreiheit, erzielt werden.

Ein wichtiges Motto ist hier grundsätzlich: Leichte Bewegung im schmerzfreien Bereich ist besser als Ruhigstellung.

Prinzipiell sollte man bei der Behandlung von Rückenleiden nicht lange warten, um die Ausbildung eines Schmerzgedächtnisses zu verhindern und somit zu vermeiden, dass die Rückenprobleme chronisch werden.

Weitere Therapieformen sind beispielsweise Chirotherapie sowie alternative Verfahren wie etwa Akupunktur und Osteopathie.

Wenn jedoch gar nichts mehr hilft, etwa bei äußerst schweren Bandscheibenschäden, greifen Orthopäden und Chirurgen zum Skalpell. Aber selbst dann gehören die schonenden, minimalinvasiven Operationsmethoden fast schon zum Standard.

Weitere Rückenschmerzen Webseiten:

http://www.apotheken-umschau.de/Rueckenschmerzen

>

https://gelenk-klinik.de/orthopaedische-erkrankung/wirbelsaeule/rueckenschmerzen-richtig-erkennen-und-behandeln.html

http://www.patientenleitlinien.de/Rueckenschmerz/rueckenschmerzen.html

http://www.netdoktor.de/symptome/rueckenschmerzen/